Suche
  • atlantiskultur

Ökologie Waschmittel selber machen


Als ich mich begann mit dem Thema Nachhaltigkeit zu beschäftigen wurde mir klar, dass es nicht damit getan ist umweltfreundlich einzukaufen. Es gibt da zum Beispiel auch die Müllreduzierung, Plastikvermeidung, Sparen von Ressourcen, Bio, Öko und vor allem ZEIT und GELD.

Wenn ich zum Beispiel Waschmittel kaufe, landet die Verpackung immer wieder im Müll. Waschmittel ist sehr teuer 4 EUR meistens pro Flasche. Weichspüler kostet noch mal 2-3 Euro. Ökologie ist somit einen geschlossenen Kreislauf herzustellen in dem kein Müll, keine Chemie, keine oder geringe Kosten und keine Verschwendung anfällt. Dafür bedarf es aber den Einsatz von eigener Arbeit und Zeit, den ich bereit bin zu investieren.

Ich begann damit Waschmittelflaschen nicht mehr weg zu schmeißen, sondern zu sammeln und mir mein Waschmittel selber herzustellen. Der Vorteil ist, dass die Behälter immer wieder befüllt werden können, man kann natürlich auch ausrangierte GLASFLASCHEN nehmen, die sich beim NICHT-WEGSCHMEISSEN auch ansammeln.

Ich war begeistert, dass es mich garnicht so viel Energie und Zeit kostete wie ich erwartet hatte, Waschmittel herstellen kann man ganz leicht nebenbei machen. Da ich einen Thermomix nutze ist dies ein Kinderspiel einmal pro Woche, aber auch ohne die Zaubermaschiene ist dies kein großer Aufwand.

Als Wasserenthärter nutze ich Apfelessig Bio in Glasflaschen.

Zum Wäscheweissen NATRON in Papiertütchen.

So nun zu meinen Erfahrungen. Ich probierte einiges aus und mein momentaner Favorit ist folgendes einfache Rezept:

4 EL Waschsoda

30 g Kernseife

1 Tropfen ätherisches Öl ( ich nutze YoungLiving Zitrone)

2 Liter Wasser

aufkochen, rühren, aufkochen, rühren, kalt werden lassen, abfüllen

Es kann ein wenig fest werden, aber ich lasse ein wenig Raum in der Flasche und schüttel es vorher noch mal durch oder drücke es aus der Flasche.

Ich bin begeistert wie sauber die Wäsche wird und sie riecht gut und frisch.

Ich bin begeistert. Ich spare GELD und schone die Umwelt.

Love Michaela