Frühling erwacht

Das Frühlingsfest und das Erwachen des Leben hat in der atlantischen Kultur eine ganz besondere Bedeutung. Es zeigt dem Atlanter auf, wie gut seine Energetik auch in dunklen Zeiten war.

Die Natur unterstützt uns in der sonnigen Jahreszeit sehr, unsere Energien hoch zu fahren und uns aufzuladen. Je besser wir in der dunklen Zeit gewirkt haben, desto genügsamer können wir den Frühling begrüssen.


Herzlichst

Michaela 

Frühlingserwachen

In vielen Kulturen wird das Erwachen des Frühlings gefeiert, wenn die ersten Blüten wachsen. In Indien feiert man das Holi Fest, in Japan das Kirschblütenfest. Der Frühling taucht in allen Regionen an unterschiedlichen Zeitpunkten auf, deshalb wird es auch Erwachen genannt.

 

Je nachdem wann der Frühling bei dir erscheint, kannst du das Frühlingserwachen bei dir feiern. Aus Atlantischer Sicht werden wir uns an diesem Zeitpunkt über unterschiedliche Dinge bewusst.

 

Wir ehren das Erwachen der Natur aber auch das ERWACHEN im Menschen selbst und erkennen, wie wertvoll es ist, Licht in die Welt zu bringen. Wir danken der Sonne, der Natur, der Energie für ihr Erscheinen und erkennen welchen Wert es hat, die Dinge zu sehen wie sie wirklich sind.

 

Wir gehen in den Kontakt mit der Natur, indem wir uns mit dem Garten beschäftigen, eigene Kräuter oder Pflanzen anbauen und uns wieder nach draussen begeben können. Wir verlassen unsere kleine Wohnung und erkunden erneut die Welt um Winter wieder mit dem Wissen nach Hause zu kehren.

 

Gleichzeitig können wir aber auch reflektieren, wie die dunkle Jahreszeit sich von der hellen Jahreszeit unterscheidet um innerlich zu wachsen. Wenn wir eine gute Energetik und eine gute Energie in unserem Leben kultiviert haben, war der Winter auch sehr schön und entspannend. 

Wir freuen uns zwar auf den Sommer, das Licht und die Wärme, haben aber auch in der dunklen Jahreszeit unsere Freude gehabt. Je mehr Mangel wir im Winter aufgebaut haben, um so mehr zieht es uns jetzt in die Sonne um aufzuladen.

Die erste Stufe des Frühlingserwachen ist Altrosa. Der Frühling drückt sich durch die Dunkelheit und wir können schon erahnen, das er kommen wird. Es wird wärmer, heller, die Natur scheint beginnen zu leuchten. Die Altrosa Frequenz bereitet uns alle vor, den Frühling zu erwarten.

Das Frühlingserwachen macht uns bewusst, das es immer natürliche Bewegungen im Leben gibt, die wir dann gut ausgleichen können, wenn wir unsere eigenen Energien und unser Leben lebensförderlich gestalten. Gleichzeitig zeigt es uns die unterschiedlichen Facetten von Leben selbst. Jeder Mensch hat eine dunkle und eine helle Seite, es entscheidet nur wie viel Energie wir haben und welche Seite wir betrachten wollen.

Als Begrüßung für den Frühling schmücken wir unsere Wohnung mit frischen Blumen, säen Blumen im Freien aus und geniessen ein ganz bewusstes Sonnenbad. Wir treffen uns mit Freunden, verschenken Blumen, Blumengeschenke und gehen gemeinsam in die Natur.

Wir entscheiden uns bewusst das Licht im Menschen sehen zu wollen, das Licht in allem zu begrüßen und uns intensiv mit den lebensförderlichen Prinzipien der Natur zu beschäftigen. Wir erwachen zu neuem Leben, das wir in das Leben investieren wollen.

Ich wünsche dir einen wunderschönen Frühlingsanfang.


Herzlichst

Michaela 

Türkis Rosa Phase

Wenn der Himmel in das strahlende Blau übergeht und die ersten Blüten an den Bäumen erscheinen geht das Frühlingserwachen in die zweite Phase, die Energie des Erwachens fließt ein.

Im Frühling scheint besonders die rosa, 
Türkise Energie, aber es ist auch immer ein wenig lila, durch die Mischung dabei. Energetisch gesehen, reinigt diese Energie unser Herz, durch die Heilung - durch das AUGE und die Wahrnehmung der Natur.


Herzlichst

Michaela 

Frühlingserwachen

Langsam gehen die Atlanter wieder vor die Türe und beginnen ihre Felder, ihren Garten oder ihre äußeren Bereiche zu beleben. Die dadurch entstehende Lebendigkeit und Energie belebt auch die Energie von Atlantis. Gleichzeitig strömt durch die Farbe des Himmels, die Farbe der Blütenpracht eine Türkis-Rosa Energie Strahlung ein, die den Atlantern das energetische Erwachen sendet.

Die Atlanter erleben die Natur vollkommen anders, da sie Farben und die Lebendigkeit anders über ihre Sinne wahrnehmen können. Alles scheint mehr zu leuchten, aktiver zu sein, zu flimmern oder sich zu bewegen. So sitzen sie länger verweilend an den Blütenprachten um diese zu beobachten und die entsprechenden Frequenzen und Farben in ihr inneres aufzunehmen.

Ganz ihrem Bedürfnis folgend säen und pflanzen die Atlanter dann die Farben, Formen und Pflanzen, die ihnen jetzt im Augenblick energetisch wichtig sind. Unabhängig ihrer Bedeutung, nutzen sie ihre Intuition um sich mit den natürlichen Blumen und Schönheiten zu umgeben, die sie ein Sonnenjahr begleiten werden. Sie nutzen dafür ihren Garten, ihre Fensterbänke oder auch ihre Wohnung und holen die Natur ins Haus.


Intuitiv versorgen sie sich so mit den entsprechenden Farben, die ihr Inneres nun braucht. In der Atlantischen Kultur sind besonders die Farben TÜRKIS und ROSA sehr beliebt, weil rosa das herz schult liebevoller zu werden und Türkis für das BEWUSSTSEINS-ERWACHEN steht. Dies sind zwei Attribute, die die Atlanter sehr in ihrer Entwicklung nutzen und bevorzugen. 

Ganz bewusst bringen die Atlanter diese Energien und Frequenzen in die Erde bei der SAAT ein um sie für das ganze Jahr in den Pflanzen zu erhalten. Denn so strahlen die Pflanzen die Energien mit aus und Früchte können die Energien in ihrer Frucht speichern. So nutzen die Atlanter das Speichern der Frequenzen um das ganze Jahr davon zu profitieren.


Aus diesem Grund nutzen sie auch zu dieser Jahreszeit Schmuckstücke um ihre Richtung für das Jahr zu definieren, tragen Türkise, rosafarbene Armbänder, Ketten und auch Blüten als Haarschmuck. Ihre Kleidung spiegelt den Frühling wieder und es wird bewusst an wärmeren Tagen auf Schuhwerk verzichtet um sich mit der Natur und der Mutter Erde zu verbinden.

Die Künstler haben nun eine sehr kreative Zeit, einige Stellen besonders für das Frühlingserwachen Schmuckstücke her, andere verlegen ihren Arbeitsplatz direkt in die blütenreichsten Ecken von Atlantis. Gärtner planen schon die Saat von weiteren Bäumen, Pflanzen und Blühendem in der Natur, um Atlantis noch schöner zu machen.

Zu dieser Jahreszeit ist Atlantis sehr leicht erreichbar. Auch für Niederschwingende Wesen. Denn die Atlanter befinden sich nicht nur in der ersten Öffnung zur Natur, sondern beginnen ab diesem TAG ihr Energielevel zu erhöhen. Aufgrund der Resonanzgesetze, befinden sie sich im aufsteigenden Teil ihres Jahres von der Dunkelheit ins Licht. Sie sind sehr offen gegenüber Reisenden und Besuchern. Dies sind sie das ganze Jahr über, doch erscheinen besonders in dieser Zeit, viele Reisende in Atlantis, die Zufällig auf den Ort und die Bewohner stossen.

Was bedeutet das für dich? Atlantis ist eine Hochkultur. Die Atlanter beschäftigen sich permanent, täglich mit Energetik und Energiearbeit. Sei versuchen in sehr hohen Energiedichten zu leben und gehen daher nur in Resonanz mit Menschen, die auch schon sehr entwickelt sind. Sie lehnen niemals Besucher oder Reisende ab, aber für Menschen die nicht viel mit Energie arbeiten, kann ihre hohe Energiedichte unangenehm sein, oder viele Muster nach oben tragen. Daher fühlt es sich gut an, besonders zum Frühlingserwachen mit Atlantern in Kontakt zu treten, wenn sie noch nicht so hoch schwingen.

Zudem ist die Türkis-Rosa Energie im Frühling unterstützend für dein eigenes System. Rosa ist sanft und weich, was die Atlanter ein wenig freundlicher erscheinen lässt. Die Atlanter selber sind immer weich und freundlich, aber in höheren Energiedichten können sich auch sehr bestimmend sein, was einem fremden ungewöhnlich erscheinen mag. Die Türkise Schwingung ist gleichzeitig eine Heilschwingung, die alle Bereiche deines Seins heilen kann. Daher ist der Frühling eine gute Zeit um in Kontakt zu gehen.

Atlantis ist eine andere Dimension, die besonders im Frühling eine Überschneidung mit der Matrix und den anderen Welten eingeht. Wer Atlantis finden möchte, muss keine Menschen oder eine Ansammlung finden, sondern den Kontakt zu Atlantis selber. Wenn er den Kontakt zu Atlantis gefunden hat, darf er ihn festhalten, damit Atlantis ihn mit nimmt. Wer Atlantis los lässt, fällt in seine Dimension zurück. Atlantis ist kein ORT, Atlantis ist ein GEFÜHL und eine DIMENSION, die die Welt aus einer anderen Perspektive sieht und daher ein lebendigeres Leben lebt.

Ich wünsche dir einen wunderschönes Frühlingserwachen.


Herzlichst

Michaela